Natur + Reisen, Tourismus
Floridas Südwestküste - tropisches Inselparadies rund um Fort Myers
3sat
22.06.,
03:54 - 04:39
Infos
Originaltitel
Floridas Südwestküste - tropisches Inselparadies rund um Fort Myers
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
Es muss nicht immer Miami sein - Urlaub in Florida geht auch unaufgeregter. In Fort Myers und den Inseln Sanibel und Captiva scheinen die Uhren langsamer zu laufen als in den USA sonst üblich. "Ruhe statt Rummel" ist die Devise an Floridas Westküste. Es geht fast familiär zu, überschaubar - bis auf die Strände, die sich ewig ziehen. Außerdem typisch sind bunte Cottages, geschichtsträchtige Residenzen, Palmen und Meer, dazu exotische Tiere und viel Natur. "City of Palms" wird Fort Myers auch genannt - kein Wunder, mehr als 2000 Königspalmen säumen die Hauptstraße des Orts, den McGregor Boulevard, auf einer Länge von 25 Kilometern. Die Allee wurde von dem Erfinder Thomas Alva Edison angelegt, der Fort Myers in den 1920er-Jahren zu seinem Winterquartier machte. Seine ehemalige Winterresidenz und die des Automobilherstellers Henry Ford liegen ebenfalls an dieser Straße und sind heute eine Touristenattraktion. Die meisten aber kommen aus einem anderen Grund in die Stadt: Hier soll es einen der schönsten Sonnenuntergänge überhaupt geben. Tatsächlich füllt sich der Pier am "Fort Myers Beach" am frühen Abend mit Schaulustigen, die eben dieses Spektakel genießen wollen. Mit Applaus wird die Sonne an beinahe jedem Abend über dem Golf von Mexiko verabschiedet - was für eine Show! Unterwegs an Land- oder auf Wasserwegen, am Strand oder auf dem Meer gibt es unzählige Möglichkeiten, Floridas Südwestküste in ihrer Vielfalt zu entdecken.
Das könnte Sie auch interessieren